2./3. MAI 2015 – Love Transport

Nachfolgend der 1. Auflage von Eberstallers Kunstgeld „Honey – Home Made Money (worthless unless transformed)“, welche auf den Rückseiten die sieben Hauptsünden visualisiert, erscheint nun die 2. Auflage der Währung mit Visualisierungen der sieben Kardinaltugenden. Geld ist ja nichts Schlechtes, solange man es in Gutes verwandelt. Auf den Rückseiten der sieben verschiedenen Scheine sind die Portraits von jungen Helden und Heldinnen unserer Zeit abgebildet. Teenage Youth Leaders, die die Welt aktiv verändern, großartige Jugendliche, die die Welt tatsächlich zum Besseren bewegen. Während des Gallery Weekends macht ein Bus an definierten Orten Halt und lädt Gäste ins Innere des LOVE TRANSPORTERS ein. Dort werden sie von einem Youth LeadeR Botschafter empfangen, der die Gäste zu den Themen Tugend, Geld und Liebe interviewt. Der junge Mensch fragt, ohne Rücksicht zu nehmen. Als Dankeschön für den Besuch wird der Gast anschließend nach dem Vorbild der Free Hugs-Kampagne umarmt. Der Teenager überreicht seinem Gegenüber zudem ein Kuvert mit den 7 Nominalen der Honeys und bittet um positive Transformation und Benachrichtigung, sobald das Geld verwandelt wurde. Der Gast unterschreibt eine Quittung über den kostenlosen, aber hoffentlich folgenreichen Erhalt.

Honey-Home Made Money II Systemanalyse

Kurz-Infos zu den 6 Youth Leaders

money

Honey – Home Made Money II

Die Sieben Tugenden, verkörpert durch 6 Youth Leaders und das Alter Ego des Betrachters (20 Honey).
Auf der Rückseite: Schloss Kraskow (PL).

Battlefield Love Memorial/Nikolaus Eberstaller, Berlin 2015